menu

Amateurfunk digital

Die SWISS-ARTG befasst sich mit den digitalen Betriebsarten des Amateurfunks. Rund 300 Mitglieder unterstützen die Entwicklung, die Planung und den Betrieb von Amateurfunkanlagen, welche lizenzierten Funkamateuren zur unentgeltlichen Benutzung bereit stehen.

Rufzeichen: HB9AK (SWISS-ARTG) und HB9ZRH (SWISS-ARTG Sektion Zürich)

SWISS-ARTG Aktuell

Auf Anfrage diverser OMs lanciert die SWISS-ARTG erneut eine Sammelbestellung für VARA Lizenzen.

Für den uneingeschränkten Einsatz des soundkarten-basierten Modems VARA verlangt der Urheber eine Lizenzgebühr von USD 69. Im Multipack sind diese Lizenzen jedoch günstiger zu haben. Die SWISS-ARTG bietet deshalb einen Service, um Einzelbestellungen zu bündeln. Damit kostet die Einzellizenz nur EUR 45 resp. CHF 50.

Weiterlesen

Unter HB9AK-L ist auf der Frequenz 145.3375 MHz (T123) ein neuer EchoLink-Zugang in Zernez GR mit der Nodenummer 73225 in Betrieb gegangen. SYSOP ist HB9GKX Tobias. Die Anlage wird in Kürze noch mit einem APRS-Digipeater ergänzt, der den mittleren Teil des Engadins abdecken wird.

Weiterlesen

Seit einem Jahr können Funkamateure in Europa und Afrika sowie in Teilen Südamerikas und Asiens den ersten geostationären Amateurfunksatelliten nutzen. Das Geld für den Satelliten stammt überwiegend aus Katar, das Know-how aus Deutschland.

HB9PAE wird an der GV von HB9ZRH (11.3.20) einen Empfänger für QO-100 zeigen.

Weiterlesen

Seit diesem Wochenende lassen sich die WINLINK-Gateways HB9AK-1 (Hörnli) und HB9AK-14 (Titlis) über den Packet-Radio-Knoten von HB9ZRH auf dem Uetliberg erreichen. Auch der umgekehrte Weg steht offen.

Weiterlesen

Die ARRL (Amateurfunk-Verband der USA) hat am 5. Februar ihren Vorschlag für einen neuen Bandplan zur Vernehmlassung gebracht. Sie schreibt, es sei 'gerechtfertigt, digitalen Betriebsarten und automatisch kontrollierten Digitalstationen ('ACDS' = automatically controlled digital stations) mehr Platz einzuräumen'. Digitalmodi würden stets beliebter, und dieser Trend werde weiter bestehen oder sich gar beschleunigen.

Weiterlesen

Der IGATE HB9AK-7 auf der Bergstation Malanser-Älpli ist seit dem 13. Januar 2020 nicht mehr mit dem Internet verbunden. Aus Energiespargründen – die Stromversorgung erfolgt über eine Photovoltaik-Anlage – musste die Verbindung deaktiviert werden. Sobald es die Verhältnisse erlauben wird die Verbindung wieder aktiviert.

Weiterlesen

Am Freitag 7. Februar hat die SWISS-ARTG auf dem Titlis Unterhaltsarbeiten ausgeführt. Der WINLINK Gateway erhielt einen leistungsfähigeren Rechner, und der defekte 10m-Drahtdipol konnte bei besten Wetterverhältnissen endlich repariert werden.

Weiterlesen

Es ist soweit: VARA FM Version 3.0.1 kann nun auf der Webseite von José (EA5HVK) abgeholt werden. Unsere beiden Gateways HB9AK-1 (Hörnli ZH, 144.875 MHz) und HB9AK-14 (Titlis, 438.075 MHz) sind bereits aufgerüstet und können zum Testen benutzt werden.

Weiterlesen

Thema: Wie tätige ich QSO's in DMR / Bedienung Funkgerät / Fragerunde

Der Workshop mit Michi HB3YZE / OE8VIK richtet sich an Funkamateurinnen und Funkamateure, welche ihre Kenntnisse im Bereich DMR auffrischen wollen. Vor Ort wird vorgeführt, wie man QSOs in DMR tätigt. Wo liegen die Tücken? Die Bedienung des Funkgerätes während eines QSO's. Zum Schluss gibt es eine grosse Fragerunde. Was wolltet Ihr schon immer mal über DMR fragen. Wo drückt der "DMR"-Schuh?

Weiterlesen

Nachdem VARA FM seit über einem Jahr im Einsatz ist und die Nutzer mit seinem hohen Datendurchsatz begeistert, hat der Autor (José/EA5HVK) nun nachgedoppelt und mit der Version 3 erhebliche Verbesserungen eingeführt. Mit zusätzlichen Geschwindigkeitsstufen erreicht das Modem bei sehr gutem S/N Bitraten bis 12'000 bps (schmalbandig) resp. 25'000 bps (breitbandig).

Weiterlesen

Ältere News-Dateien sind im Archiv zu finden.