© SWISS-ARTG

JS8Call: Chatten mit FT8!

Basierend auf dem weitverbreiteten FT8 hat Jordan (KN4CRD) mit JS8Call ein Verfahren für die freie Textübermittlung entwickelt. Wem die FT8-QSOs mit ihren Standardmeldungen nicht zusagen, kann nun auch ausgedehntere 'Chat'-QSOs bei marginalen Signalstärken abwickeln.

Eigentlich sind ja die 'Weak Signal'-Verfahren von Joe Taylor optimiert für die Abwicklung von klar definierten Standard-QSOs bei schwachen Signalstärken. Da aber doch viele OMs Wert auf etwas persönlichere Kontakte legen, hat Jordan (KN4CRD) auf Basis von FT8 die Möglichkeit für 'Keyboarder'- oder eben 'Chat'-QSOs geschaffen, wie wir sie von RTTY her kennen. Nebst normalem 'Chat' ist in der Software auch die Möglichkeit vorgesehen, mit einem periodischen 'Heartbeat' (eigentlich ein Baken-Signal) kundzutun, dass man an der Station ist und auch per SELCALL gerufen werden kann. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, Anfragen automatisch zu beantworten: So können SNR, QTH oder Stationsbeschreibung eines Partners automatisch abgefragt werden. Diese Funktionsweise geht auf das Verfahren FSQCall (by ZL2AFP) zurück, weshalb das 'Call' in den Namen JS8Call eingeflossen ist. JS8 steht in Analogie zu FT8: 'JS' für den Autor Jordan Sherer, '8' für 8FSK.

Die Bedienoberfläche ist sehr ähnlich zu derjenigen von FT8 in WSJT-X. Wer sich damit auskennt, hat also JS8Call schnell im Griff.

Mit 15 WPM ist JS8Call im Vergleich zu RTTY (60 WPM) ziemlich langsam. Dafür kommen aber eben auch sehr schwache Signale noch korrekt rüber.

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

Download: nur über groups.io hier.
Diskussionsforum in groups.io hier.