© SWISS-ARTG

Malanser Älpli: APRS-Digipeater wieder in Betrieb

Der APRS-Digipeater HB9AK-7 auf dem Malanser Älpli ist nach einem längern Ausfall wieder vollständig in Betrieb. HB9CJD, HB9DSN und HB9SOA waren am 12. September 2017 vor Ort und haben die Antennenanlage repariert.


Schneerutsch beschädigte Antennenanlage

Nach einem längeren Ausfall des APRS-Digipeaters bei der Bergstation der Älplibahn Malans im Winter 2016/17 erfolgte am 7. Juni 2017 ein erster Reparatureinsatz. Dabei wurde festgestellt, dass der Antennenmast durch einen Schneerutsch umgedrückt wurde. Da auch das Antennenkabel beschädigt war, konnte mangels fehlenden Ersatzmaterials die Anlage leider nicht vollständig in Betrieb genommen werden. Es wurde lediglich der alte APRS-Digipeater durch einen neuen Microsat WX3in1 Plus 2.0 ersetzt. Um auf der sicheren Seite zu sein wurde auch der bestehende TRX durch ein neues Gerät vom Typ Motorola GM 340 ausgetauscht. Gleichzeitig wurde das Rufzeichen des Digipeaters von HB9AK-1 auf neu HB9AK-7 umgestellt.

Erneuter Berggang
Beim gestrigen Berggang (12.9.2017) wurde die Antenne am neuen Masten montiert und das Antennenkabel ersetzt. Zudem haben wir den 5 GHz-Spiegel der Bergbahn auf den neuen Masten gezügelt und neu ausgerichtet.

Dank
Ein Dank geht an die Montagetruppe HB9CJD, HB9DSN und HB9SOA.

 

Der Vorstand